Kategorien

June 2017
M T W T F S S
« Aug    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Schwedlerie Oranger

Von: 12inster_admin34534

Von Insterburg erbte Tschernjachowsk eine Vielzahl Altbauten, einige davon symbolisch von Gehalt. Unter denen schlummert eines, welches nach Dina Leonowa am ehesten den Geist der Stadt verkörpere: “historistisch in der Form und modern vom Inhalt”.

“Es handele sich um ein überkuppeltes Lokomotivdepot, die sogenannte Schwedlerkuppel. Den Namen hat sie nach dem Autor des konstruktiven Systems, dem berühmten deutschen Ingenieur. Außen traditionalistisch gehalten, birgt es Konstruktionen, die ihrer Zeit um fast ein Jahrhundert voraus waren.

Die heutige Nachnutzung als Autoparkplatz entspricht dem Wert des Ortes in keinster Weise. Indem ich das nicht mehr benötigte Depot in ein modernes Kultur- und Bildungszentrum verwandele, schreibe ich die Tradition der Gestaltfindung einer fortschrittlichen Ingenieurslösung vor, die zugleich behutsam mit dem Erbe der Vergangenheit umgehe.

Mit der Ansiedelung moderner von der Stadt gefragter Funktionen schlage ich vor, aus dem Depot ein Symbolbau des neuen Tschernjachowsk zu machen, einer Stadt, die Altes bewahre und der Zukunft zugewandt sei!”


Außerhalb des Forumprogramms wurde ein Vorhaben Eugen Bedarews präsentiert, nach dem das Kuppeldepot eine Orangerie werde. Es ist vorstellbar, beide Ideen zu vereinen.

Kommentieren