Kategorien

June 2017
M T W T F S S
« Aug    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Haus der Offiziere, der Stadt, der Gesellschaft und ihrer Gilde

Von: 12inster_admin34534

Das insterburger Standort-Offiziershaus wechselte 2011 die Seiten: auch vorhin schon dem Zivilvolk zugänglich, wurde es nun wieder städtisch. Es war es einmal schon, 1903 kaufte die Stadt es die Stadt der Betreivergesellschaft ab, und in den 1930ern hieß es einige Zeit gar “Stadthalle” — doch als “Gesellschaftshaus” blieb es den meisten in Erinnerung. Die bürgerliche Gesellschaft Insterburgs war sein Ursprung und treibende Kraft, und auch der Grund für so manchen Umbau oder Neubeginn. Mit dem nahen Stadtpark im Schützentale ist das Haus innigst verbunden. So ist es kein Wunder, daß es 2012 zum Einsatzort der Praktikumsstudenten aus Kasan ward (Fachrichtung Restaurierung).

(more…)

Parkfriedhof Insterburg, ein neues Geschichtskapitel

Von: 12inster_admin34534

Ein Vortrag, gehalten von Eugenia Petraschen und Anastassia Eremina bei der St.Petersburger Konferenz “Historische Parks und Gärten Heute”, am 26. April 2012. Die Konferenz war ein Teil der internationalen Fachausstellung für Stadtverschönerung, Begrünung, Zierblumen und Blumenkunde, “Garten- und Parkgestaltung, Stadt und Blume”.

Ein einzigartiges System von Parks und Gärten, welches aus der alten ostpreußischen Stadt Insterburg beinahe eine Gartenstadt machte, war zu einem guten Teil ein Verdienst des Bürgermeisters des frühen zwanzigsten Jahrhunderts, Dr. Rosencrantz, und seines in 1917 gegründeten Gartenamtes. Diesem stand Hugo Kaufmann vor.
(more…)

Stahl: so schwer — so leicht — so schön

Von: 12inster_admin34534

Ein Vortrag Wilfried Wolffs bei der Burgkonferenz auf der Insterburg am 10. Oktober 2011.

Stahl — Stahl ist hart, Stahl ist kalt, Stahl ist schwer.
Stahl — ist geeignet für Brücken, Türme und Eisenbahnen — so kennen wir ihn.
Aber — ist Stahl nicht auch ein Material, das leicht, fast schwerelos schweben kann?

(more…)

Des Sommers: zum Park

Von: 12inster_admin34534

Der knappe Sommerseminar der Müncher und Dorpater Lehrstühle für Landschaftsarchitektur hinterließ der Stadt ihre eigene Lesart der Insterburger Freiräume. Die untenstehenden Stegreife wurden mit den Verwaltungen und den Stadtvewohnern besprochen und sollten die Grundlage ausgearbeiteter Entwürfe sein, die wir in bälde erwarten

Die Stadträume Insterburgs gleichen drei Ovalen, von einem vierten Oval eingefaßt: zwei stellen die bestehenden Stadtparke dar, der dritte ist die fehlende Verknüpfung ihrer. Wie naheliegend wäre hier ein Übergang!
(more…)

160 Jahre Ostbahn

Von: 12inster_admin34534

Deutsch-polnische Eisenbahnbegeisterte geben seit Jahren bereits Wochenschauen und abendfüllende DVDs des “Spursehens” heraus (graphisch verweist die Marke eindringlich auf den Schneidemühler “Interlok”-Dampflokwerk); die letzte Ausgabe ist dem 160. Jahrestag der preußischen Ostbahn gewidmet und den sie begleitenden Schwedler-Kuppeln. Diese stehen oder standen in Berliner RAW, Betriebsbahnhof Rummelsburg, Pankow-Heinersdorf und eben im polnischen Schneidemühl.
Begleitet wird der Streifen durch Wilfried Wolff, dem Teilnehmer des Insterburger Kolloquium von 2010. (more…)

Спонсоры: